Liebe Mitglieder, liebe Freundinnen, liebe Freunde,

Geplant hatten wir unseren Neujahrsempfang, bereits im Herbst des letzten Jahres, für den 28. Januar im Haus der Heimat. Damals in der Hoffnung, die Pandemie würde es dann bereits wieder zulassen.
Auf der Kaffeetasse, aus der ich morgens meinen ersten Kaffee trinke, steht:
Wenn du Gott zum Lachen bringen willst, erzähl Ihm deine Pläne!
Das hilft nicht über alles, aber über vieles hinweg.

Im Kreisvorstand hatten wir besprochen: Bringt ein virtueller Neujahrsempfang überhaupt etwas? Wenn ja; mit Festredner oder kulturellem Beitrag oder nur zur Vorstellung unseres Halbjahresprogramms, eines Halbjahresprogramms, das dann Corona bedingt eventuell doch wieder nicht umsetzbar ist.
Die Vergangenheit hatte darüber hinaus gezeigt, dass bei unseren virtuellen Angeboten nur ein sehr geringer Zuspruch erreicht werden konnte. Unsere Sorge daher, wird es in der öffentlichen Wahrnehmung nicht leicht zum Flop werden?

Jetzt sitze ich hier am Sonntagnachmittag an meinem PC und denke:
Wir, die Kreisvorstandsmitglieder haben einfach den Wunsch so viele als möglich von Euch / von Ihnen, endlich wieder einmal, zumindest virtuell, zu sehen.

Prüfen wir also einfach erneut die virtuelle Möglichkeit einer Zusammenkunft, die weit über die regelmäßigen Zusammenkünfte des Kreisvorstandes hinaus geht.

Mit einem Glas Sekt in der Hand, ohne großes Programm, einfach uns sehen, sehen, dass es uns gut geht, Persönliches und Anregungen für den bevorstehenden Wahlkampf austauschen und zeigen was möglich ist, wenn die Pandemie es zulässt.

Herzlich laden wir Sie daher am Mittwoch, dem 27. Januar 2021, um 17:00 Uhr zu einem inoffiziellen virtuellen Neujahrsempfang per zoom Zugangsdaten ein und freuen uns viele bekannte und neue Gesichter zu sehen. (Die Zugangsdaten und ggf. notwendige Erläuterungen zeitnah per separater e-mail)

Bis dahin, bleiben wir konsequent daheim, Bleiben wir aus der Ferne im regen Kontakt mit unseren Freunden und Familien. Vor allem aber, bleiben wir gesund!

Mit besten Grüßen, ihr Kreisvorstand der Wiesbadener Senioren Union

<code>                                                     (Kreisvorsitzender)
</code>

« Die Senioren-Union bittet um Erleichterungen beim Zugang zu den Corona-Impfungen. „#Lichtfenster“ »